Physikalisches Kalkschutzgerät HEK - 6025

820,00 €*

Sofort verfügbar, Lieferzeit 3-4 Wochen

Produktnummer: HATEL-HEK-6025
Produktinformationen "Physikalisches Kalkschutzgerät HEK - 6025"
Das Kalkschutzgerät HEK - 6025 ist ein leistungsfähiges und modernes, physikalisches Kalkschutzgerät, das vor allem den Schutz der Heißwasserbereiter (z.B. Boiler), Waschmaschinen, sowie des Rohrleitungssystems gewährleistet. Bereits im Rohrleitungsnetz bestehende Kalkablagerungen werden zudem langsam abgebaut.

Das Arbeitsprinzip dieses Gerätes beruht auf der Umwandlung von sich abgelagerten Kalkkristallen in eine kreideförmige, sich nicht mehr festsetzende Modifikation. Durch mikroskopische Untersuchungen wurde dieser Effekt nachgewiesen.

Die so gebildeten Kalkpartikel werden mit dem Wasser ausgeschwemmt und können sich z.B. in Badezimmereinrichtungen, Wasserboilern, Spül- und Waschmaschinen, Perlatoren und im Rohrleitungsnetz nicht mehr festsetzen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um eine Metall- oder Kunststoffwasserleitung handelt.

Die Behandlung des Trinkwassers mit dem HEK - 6025 ist umweltfreundlich, da keine Chemikalien eingesetzt werden. So bleibt das Wasser in seiner ursprünglichen Zusammensetzung voll erhalten. Außerdem ist die Methode wirtschaftlich, da die Energiekosten bei Haushaltsgeräten reduziert werden können. Ein verkalkter Boiler kann bis zu 50% mehr Energie verbrauchen.

Das Gerät arbeitet über den gesamten Frequenzbereich vollautomatisch. Die eingebaute Elektronik erzeugt die notwendigen Frequenzen, die darauf abgestimmt sind, auf die verschiedenen Wasserhärten einzuwirken (z.B. Gesamthärte, Karbonhärte, Silikat-Gehalt).
Das Gerät benötigt keine Abgleichvorgänge oder Einstellungen auf örtlich bedingte Wasserhärten.   

Montage

Die Montage ist sehr einfach und problemlos und kann ohne zusätzliches Werkzeug ausgeführt werden. Es müssen dazu keine Rohrleitungen aufgeschnitten werden. Das Gerät wird auf der Hauptwasserleitung in Fließrichtung nach der Wasseruhr montiert. Es spielt keine Rolle, ob das Gerät waagrecht oder senkrecht eingebaut wird. Die Befestigung des Gerätes auf der Wasserleitung erfolgt mittels der mitgelieferten Kabelbinder. Dabei muß rechts und links neben dem Gerät ausreichend Platz für die Spulen verbleiben, die je in Fließrichtung im Uhrzeigersinn um die Rohrleitung gewickelt werden.

Unser Kalkschutzgerät ist nach den gültigen VDE Vorschriften gefertigt. Auf Grund der geringen Stromstärken, ist die Feldenergie hinsichtlich Elektrosmog und Funkstörung völlig unbedenklich (amtliche Prüfzeugnisse liegen vor).

Das Gerät ist absolut wartungsfrei.

Funktionshinweis


Das Gerät entfernt keinen Kalk aus dem Wasser, d.h. der gesamte Kalk ist nach wie vor, allerdings in einer anderen Kristallmodifikation, vorhanden. Die Wasserhärte wird nicht verändert. Daher sollen auch Geschirrspülmaschinen weiter mit Salz betrieben werden.

Beim Antrocknen von Wasser, bleibt eine leicht abwischbare Kalkschicht zurück. Diese Kalkschicht wandelt sich in trockenem Zustand relativ schnell wieder in die ursprünglich haftende Form zurück.

Der Vorgang wird durch Hitze weiter beschleunigt (z.B. beim Trocken von Tauchsiedern, vollständiges Ausgießen von heißen Töpfen). Hierbei handelt es sich um keine Fehlfunktion des Gerätes. Boiler oder Heißwasserleitungen sind davon jedoch nicht betroffen, da sie ständig mit Wasser gefüllt sind.

Abbildungen können abweichen.

Betriebsspannung: 230 Volt Wechselspannung 50 Hz
Garantie: 2 Jahre Garantie und 4 Wochen Rückgaberecht
Geeignet: ab 4 Parteienhaushalt oder Kleinindustrie
Leistungsaufnahme: ca. 10 VA
Umgebungstemperatur: 0 bis + 40° C
Wasserdurchsatz: 25 m³/h